Suche
  • Sylke

Es reicht!


Ihr Herz ist schwer... Ihre Seele schreit... Ihr Körper beginnt sich zu wehren. Sie weiß nicht, was mit ihr passiert. Was das bedeuten soll.


Sie hat einen Teilzeitjob, 2 Kinder, einen Ehemann (der fast nie daheim ist) und ihre kranke Mutter zu versorgen. Außerdem sind da noch Haus und Garten. Nie würde sie auf die Idee kommen, dass das alles Zuviel für sie ist. Wieso auch? Sie hat das doch bis jetzt auch alles geschafft! Ja, bis JETZT!


"Nun mach mal eine Pause!" schreit ihr Herz.

"Wo ist die Liebe" flüstert die Seele.

"Es reicht!" macht sich ihr Körper bemerkbar.

Was soll noch alles passieren, bis sie handelt?


Ihre beiden Kinder, die sie über alles liebt, haben in der Schule auch Probleme, können sich schlecht konzentrieren und sie muss deswegen oft zu Lehrergesprächen. Die Lehrerin ist sehr empathisch und versteht ihre Lage. Nichts desto trotz muss nun endlich eine Lösung her!


Ach ja, da ist auch noch ihr Mann. Er arbeitet viel und kommt meist erst spät nach Hause, so dass meist kein konstruktives Gespräch mit ihm möglich ist.


Wach auf!!!


Es ist DEIN Leben, es kann doch so nicht weitergehen!


Sie schläft schlecht und nach einer dieser Nächte fasst sie einen Entschluss.

Heimlich macht sie mit der Sekretärin ihres Mannes einen Termin bei ihm aus und beschließt, die Karten auf den Tisch zu legen. Gesagt, getan.


Sie zieht ihr schönstes Lieblingskleid an. Es betont ihre schlanke Taille und die bunten Blumen darauf geben ihr ein leichtes und freies Gefühl. Aufregung macht sich breit und doch fühlt sie die Schmetterlinge in ihrem Bauch. Es ist wie vor dem ersten Date mit ihrem Mann. Sie erinnert sich voller Liebe daran, wie glücklich sie damals waren. Wie sie lachten und sich in den Armen hielten. Und sich immer wieder ihre Liebe gestanden.

Eine Träne rinnt über ihre Wange. Sie ist sich sicher: sie wird nicht kampflos aufgeben, denn sie liebt ihn immer noch so wie am Anfang.


Doch was ist das? Was soll dieses plötzliche Gefühl der Angst? Sie setzt sich und fühlt sich jetzt schwach und hilflos. Gerade eben war sie sich sicher, es anzupacken, doch nun zweifelt sie. Gedanken bemächtigen sich ihrer, die sie erschauern lassen. Was ist, wenn er diese Ehe nicht mehr will, wenn er sie nicht mehr will? Was wird aus uns, aus den Kindern, aus dem Haus?


Entsetzt springt sie auf und schreit voller Inbrunst und Überzeugung: "Nein, aufhören! ich will alles versuchen, und erst wenn ich das getan habe, für mich und meine Kinder, erst dann lasse ich ihn gehen!"


Die Angst verfliegt, sie hat sie gefühlt und angenommen, sie hat ihre animalische Seite geweckt und ihr nochmal einen Kraftimpuls gegeben für ihr Vorhaben.


Sie richtet ihr Kleid, wischt sich die Tränen aus den Augen und setzt ihr schönstes Lächeln auf. Zieht den Lippenstift nach und erneuert ihr Make - up. Zuletzt trägt sie ihr Lieblingsparfüm auf.


Sie erfreut sich noch einmal an ihrem Spiegelbild, welches ihr kraftvoll und entschlossen entgegen lächelt.


Auf geht es! Zu IHM...


In der Firma angekommen, ist sie sich nun nicht mehr so sicher, dass es eine gute Idee war. Ihr Herz klopft ihr bis zum Hals und ihre Hände schwitzen. Sie redet sich Mut zu, dass schon alles so passieren wird, wie es für alle am besten ist.


Seine Sekretärin begrüßt sie mit einem warmen Lächeln und nickt ihr aufmunternd zu.

Sie atmet noch einmal tief durch und betritt dann sein Büro.


Er sitzt mit dem Rücken zu ihr, er führt gerade noch ein Telefonat. Sie hat Zeit, ihn sich noch einmal genau anzusehen. Sein schwarzes Haar trägt er noch so wie früher, doch ein paar vereinzelte graue Strähnen haben sich darunter gemogelt. Seine Stimme hat immer noch diesen warmen, angenehmen Ton und ihre Gedanken fliegen mit ihr davon...

Sie spürt, wie sich ein Lächeln auf ihre Lippen zaubert. Und die Schmetterlinge in ihrem Bauch zu tanzen anfangen.

Er dreht sich zu ihr und ihre Blicke treffen sich. Für eine halbe Ewigkeit versinken sie in eine andere Welt, wo es nur Sie und Ihn gibt. Die Zeit existiert nicht mehr. Ich bin Du und Du bist Ich... Wir sind Eins.


Wie in Zeitlupe erhebt er sich und geht langsam auf sie zu. Er meint, sie zum ersten Mal zu sehen, fasziniert und magisch angezogen... Keiner von beiden möchte je wieder auftauchen aus diesem wundervollen Moment...

Er steht nun vor ihr und schaut ihr tief in die Augen, sieht sich in ihnen und ist völlig sprachlos... Was passiert gerade mit uns?


Die Magie des Augenblicks, wie ein kleiner Blick in eine andere Welt...

Alles ist bedeutungslos, was zählt ist, sie ist hier, sie sind zusammen.


Langsam kommen sie wieder zu sich, kommen an hier in seinem Büro. Er tritt einen Schritt zurück, um sie mit liebevollen Augen anzusehen. Liebe fließt durch ihn hindurch, warm und wohltuend. Ein lang vermisstes Gefühl. Es fällt ihm wie Schuppen von den Augen: Wo war die Liebe die letzten Jahre nur? Eine Träne der Trauer rinnt über seine Wange...


Sie brauchen keine Worte, Gefühl ist alles, was sie jetzt verbindet. Wortloses Verstehen. Dämme wurden gerade eingerissen und die Emotionen fließen nun ungehindert...

Sie halten sich in den Armen und geben sich gegenseitig Halt. Denn sie wissen nun, Liebe ist alles, was zählt. Und sie war nie weg... gemeinsam werden sie neue Wege finden.


Das ist das Leben! Es stellt uns manchmal vor schwierige Entscheidungen, die nur mit Mut und Liebe zu gehen sind.


Kennst du das auch?


Wenn du magst, dann schreib mir doch! Ich freue mich auf dich!

2 Ansichten

© 2020 by Entspannen mit Sylke. Created with Wix.com   |   Impressum   |   Datenschutz